These 4 von 6

Bettlern sollte man kein Geld geben.

Ob man Bettlern Geld gibt und wie viel, ist eine persönliche Entscheidung. Sicher ist aber, niemand bettelt freiwillig.
In den allermeisten Fällen sind die Leute wirklich auf das Geld angewiesen.
Vielleicht auch um sich Drogen zu kaufen, die sie aufgrund ihrer Suchterkrankung zum Überleben benötigen, denn ein kalter Entzug auf der Straße ist lebensbedrohlich.
Wenn man Geld gibt, sollte man akzeptieren, dass der bettelnde Mensch selber entscheidet, was er damit macht.
Möchte man kein Geld geben, sondern lieber eine Sachspende, ist es besser den Bettler zu fragen, was er braucht. Das sechste Brötchen an einem Tag hilft ihm vielleicht nicht.
36
Bettlern sollte man kein Geld geben.

Ob man Bettlern Geld gibt und wie viel, ist eine persönliche Entscheidung. Sicher ist aber, niemand bettelt freiwillig.
In den allermeisten Fällen sind die Leute wirklich auf das Geld angewiesen.
Vielleicht auch um sich Drogen zu kaufen, die sie aufgrund ihrer Suchterkrankung zum Überleben benötigen, denn ein kalter Entzug auf der Straße ist lebensbedrohlich.
Wenn man Geld gibt, sollte man akzeptieren, dass der bettelnde Mensch selber entscheidet, was er damit macht.
Möchte man kein Geld geben, sondern lieber eine Sachspende, ist es besser den Bettler zu fragen, was er braucht. Das sechste Brötchen an einem Tag hilft ihm vielleicht nicht.
15
Bettlern sollte man kein Geld geben.

Menschen die wegsehen, sind meist verunsichert oder haben Angst, einmal dasselbe Schicksal zu erleiden.
Auch herrscht häufig die Meinung, dass aufgrund unseres Sozialsystems niemand in Deutschland betteln muss.
Menschen, die auf der Straße leben, haben aber häufig z.B. aufgrund eines Fluchthintergrunds oder psychischer Probleme
keinen Ausweis und keine Geburtsurkunde. Deshalb bekommen sie nicht die sozialen Leistungen, die ihnen eigentlich zu stehen.
23
Bettlern sollte man kein Geld geben.

Menschen die wegsehen, sind meist verunsichert oder haben Angst, einmal dasselbe Schicksal zu erleiden.
Auch herrscht häufig die Meinung, dass aufgrund unseres Sozialsystems niemand in Deutschland betteln muss.
Menschen, die auf der Straße leben, haben aber häufig z.B. aufgrund eines Fluchthintergrunds oder psychischer Probleme
keinen Ausweis und keine Geburtsurkunde. Deshalb bekommen sie nicht die sozialen Leistungen, die ihnen eigentlich zu stehen.
26